Permanente Wanderwege

PW_1u2_1_1

Wichtig:

Wenn sie hier klicken, können sie die Wegbeschreibung herunter laden und ausdrucken.

Ausschreibung:
1. Teilnahme
Der Wanderweg ist nach den Richtlinien des Deutschen Volkssportverbandes e.V. (DVV) im IVV eingerichtet und wird für das Internationale Volkssportabzeichen gewertet. Mit der Meldung (Erwerb der Startkarte) anerkennt der Teilnehmer die Ausschreibungsbedingungen.
2. Start und Ziel
AVIA Tankstelle, Weilderstädter Str. 57, 71272 Renningen
3. Startzeiten/Zielschluss
April – Oktober täglich von 8.00 Uhr, Zielschluss: 20.00 Uhr.
November – März täglich von 8.30 Uhr, Zielschluss 16.00 Uhr
4. Streckenlängen
1.) 10 km – „Durch den Stöckachwald zum Renninger See“
2.) 5 km – „Quer durch den Bergwald“
3.) 7, 11 und 16 km „Schwarzwaldblick“
5. Startgebühr
€ 2,-. Alle Teilnehmer erhalten eine Startkarte.
6. Versicherung
Der Wanderweg ist gegen Haftpflichtansprüche Dritter versichert. Es besteht eine Unfallversicherung für Teilnehmer. Der Versicherungsschutz gilt für Unfälle, die sich zwischen Startzeit und Zielschluss auf den markierten Strecken ereignen, sofern der Teilnehmer im Besitz einer gültigen, mit Namen und vollständiger Adresse versehenen Startkarte ist.
7. IVV-Wertung/Kontrollstellen
Eine IVV-Teilnahmewertung pro Quartal, jedoch immer die erwanderten Kilometer (IVV-Kilometerwertung). Wird eine Strecke mehrfach absolviert, ist jeweils der Erwerb einer Startkarte erforderlich. Die erworbene Startkarte ist auf der Strecke mitzuführen und die Kontrollvermerke
einzutragen. Der IVV-Wertungsstempel wird nach absolvierter Strecke nur bei persönlicher Vorlage und namentlicher Übereinstimmung von Startkarte und Wertungsheft erteilt, wenn alle Kontrollvermerke vorhanden sind. Der IVV-Wertungsstempel wird ausschließlich in verbandseigene Wertungshefte vergeben.
8. Veranstalter
IVV-Wanderverein Renningen-Malmsheim e.V.
Brigitte Bentel
Rutesheimer Str. 31
71272 Renningen
Telefon, Fax: 07159 / 17354
Mobil: 01738405662
eMail: wv.renningen@web.de
9. Wichtige Hinweise
Bei der Überquerung bzw. der Benutzung von Straßen ist die StVO zu beachten.
Tiere sind an der Leine zu führen. Rauchen ist im Wald verboten.
Bei Schnee und Eis werden die Wanderwege nicht gestreut oder geräumt.
Bahnreisende: Mit der S 60 Bahnlinie Renningen – Böblingen zur Haltestelle Renningen-Südbahnhof.
Gottesdienstzeiten: Ev. 09:45 Uhr – Kath. 09:30 Uhr

Die Wanderwege

05_10_km

„Durch den Stöckachwald zum RenningerSee“ 10 km

Vom Standort, der Tankstelle „AVIA‘ aus gehen wir links unter der Bahn hindurch Richtung Innenstadt. Nach ca. 200 m biegen wir nach rechts in die Humboldstraße ein und gehen geradeaus bis zu deren Ende. Hier biegen wir links ab und überqueren den Zebrastreifen der Hauptstraße. Danach halten wir uns rechts und biegen nach 30 m links in die Friedhof-straße ein. Dieser Weg führt uns links und gleich wieder rechts zwischen ehemaliger Stadtmauer und Friedhof zur „Sessler Mühle. Hier gehen wir rechts über die Rankbachbrücke und geradeaus auf einem asphaltierten Weg, dem wir ca. 1,5 km folgen. Wir kommen an Bauernhöfen vorbei und über die Brücke der B 295. Nebenwege rechts oder links beachten wir nicht. Am Ende dieses Weges stoßen wir auf einen Querweg, dem wir nach links, Richtung Hundeübungs-platz, folgen. Die Pappelallee bewandern wir ca. 100 m, um nach rechts in den Wald einzubiegen. An der Weggabelung nehmen wir die linke Abzweigung. Diesen befestigten Waldweg gehen wir ca. 500 m, um danach rechts abzubiegen. Dieser Weg führt uns zum Waldende (schöne Aussicht auf Warmbronn) und weiter geradeaus zur Kreisstraße. Hier geht es links auf einem Gehweg und später auf einem schmalen Wander- und Radweg wiederum in den Wald.
Diesem Weg folgen wir ca. 800 m, dann biegen wir nach links in einen Forstweg ein. Nach kurzer Zeit endet hier der Wald. Am Waldende gehen wir scharf links und dann geradeaus auf einem geschotterten Weg am Waldrand entlang.
Wieder am Waldanfang wandern wir leicht bergab, um diesen Weg nach 300 m rechts zu verlassen, und gehen über eine Wiese zur südlichen Ecke des Renninger Sees (Naturdenkmal, lädt zu einer Rast ein). Geradeaus weiter verlassen wir den See und wandern den Weg zwischen Krautgärten hindurch und an einer Birkengruppe vorbei, geradewegs über die Brücke der B 295 bis zum Ortsanfang. Zwischen dem ersten Haus und der „Sängerlinde“ führt ein Rad- und Wanderweg links zum Meisenweg, dem wir in einem Rechtsbogen bis zum Anfang eines Sägewerks folgen. Hier gehen wir links über einen Holzsteg und üüberqueren den „Maisgraben“ bis zum Pferdehof. Rechts abbiegend und dann geradeaus über die Rankbachbrücke, durch die Mühlgasse erreichen wir die Hauptstraße. An der Ampel üüberqueren wir die Hauptstraße, um dieser nach links und nach 80 m rechts zu folgen. Wir erreichen den Rathausplatz mit Kirche. Am Rathaus vorbei, dann links zur Weil der Städter Straße, die uns zum Ziel, der Tankstelle „AVIA“ bringt, wandern wir die letzten hundert Meter.

„Quer durch den Bergwald“ 05 km

Von der Tankstelle „AVIA“ links, die Treppe hoch über die Straße und gleich scharf links die Straße hoch über die Brücke der B 295. Immer geradeaus und leicht bergan auf dem asphaltierten Weg erreichen wir eine Wegkreuzung. Hier halten wir uns halbrechts (auch ausgezeichnet mit dem blauen Punkt des Schwäbischen Albvereins). Diesem Weg folgen wir bis zum Mohrwald. Hier wenden wir uns nach links und folgen dem Weg zwischen Wochenendgrundstücke und Wald saum ca. 300 m. Am Ende dieses Weges gehen wir nach rechts in den Wald, kommen an einem Biotop vorbei. Dort treffen wir auf einen gut ausgebauten Forstweg, dem wir leicht bergab, geradeaus folgen. Nebenwege rechts undlinksbeachten wir nicht. Nach ca. 1,0 km biegen wir links leicht bergan ab. Wir bleiben bis zum Waldende auf diesem Weg, um nach Errei-chen der Teerstraße den Weg nach rechts abwärts zu nehmen (Hinweg). Am Festplatz „Bergwaldhalle“ vorbei nähern wir uns der hilfreichen Brücke über die B 295 und erreichen unser Ziel: Die Tankstelle „AVIA“.

„Schwarzwaldblick“ 07 – 11 – 16 km

Wegbeschreibung_Karte

Vom Standort, der Tankstelle „AVIA‘ aus gehen wir links über den Parkplatz die Treppe hoch über die Straße, danach links den Kindelbergweg hoch. Nach ca. 300 m halten wir uns rechts, verlassen den Ort und gehen links am Spielplatz vorbei. Hier die erste Aussicht über Renningen und Malmsheim.
Wir wandern weiter abwärts an den Gärten vorbei bis zur Teerstraße. Nun wenden wir uns links und bleiben auf dem Weg Richtung Weil der Stadt. Nachdem wir hier die höchste Stelle verlassen haben kommt die erste Streckenteilung.
Die 07 km Strecke geht hier rechts und trifft beim Hochbehälter ca. 750 m weiter wieder auf die 11 & 16 km Strecke.
Die 11 & 16 km Strecke geht geradeaus, abwärts weiter bis an der Ortsrand von Weil der Stadt. Die Wanderstrecke macht nun eine scharfe Kehre nach rechts. Auf dem Weg aufwärts gehend kommen wir dann am Hochbehälter wieder mit der 7 km Strecke zusammen.
Nun geht es ca. 600 m bis zur nächsten Kreuzung gemeinsam weiter. An der Kreuzung links und 20 m weiter gleich wieder rechts hoch zum „Schwarzwaldblick“ dem Punkt, der dem Weg den Namen gab. Hier ist nun die Trennung der Strecke 07 & 11/16 km
07 km Strecke:
Wir gehen zurück zur Kreuzung, überqueren diese geradeaus. Nach weiteren 250 m haben wir eine schöne Aussicht über die Gemeinden Renningen und Malmsheim bis zum BOSCH. Kommen nun an der Landmetzgerei Mezger und am Erlebnishof Kindler mit Gartenwirtschaft Campus vorbei. Gehen nun vor bis zur Hauptstraße und bleiben auf dem Feldweg rechts neben der Straße bis kurz vor dem Ziel, hier nehmen wir wieder den Fußgängerüberweg zum Ziel.
11 & 16 km Strecke:
Wir wandern weiter die Serpentinen zum Weg hinunter, gehen rechts und kommen wieder auf den geteerten Weg. Auf dem Weg geht es abwärts nach Malmsheim. Beim Kreisverkehr gehen wir über die Straße zum Parkplatz, danach über die Brücke vom Rankbach, gehen nach der Brücke links, unter der Eisenbahnbrücke durch. Hier befindet sich nun die Streckenteilung der 11 & 16 km Strecke.
11 km Strecke:
Nach der Eisenbahnbrücke wandern wir rechts zwischen Bahndamm und Häuser weiter bis wir über die Umgehungsstraße zwischen Renningen und Malmsheim kommen. Hier geht es 2X links und wir sind nun wieder mit der 16 km Strecke zusammen.
16 km Strecke:
Die 16 km Strecke geht nach der Eisenbahnbrücke links über den Rankbach und gleich wieder rechts, am Bach entlang zur Mitte von Malmsheim. An der Kirche links vorbei gehen wir nun auf der rechten Seite der Hauptstraße entlang Richtung Heimsheim. Ca. 300 m nach der Kirche geht es die Bühlstraße hoch, biegen links in die Heidestraße ab. Diese gehen wir immer gerade aus und kommen zum Erlebnispfad. Rechts haltend kommen wir am Forstbetriebshof (Baumschule) vorbei. Gehen nun im Wald immer geradeaus weiter bis zum Bosch.
Am Kreisverkehr beim Bosch gehen wir über die Straße Malmsheim – Perouse und am Boschgelände links vorbei bis zur Kreuzung im Wald. Wieder rechts bis zur Umgehungsstraße. Diese wir nun überquert, gehen rechts weiter bis zum Kreisverkehr, hier links weiter bis zur Bahnbrücke und treffen hier wieder auf die 11 km Strecke.
11 & 16 km Strecke:
Nach der Bahnbrücke überqueren wir die Gottfried-Bauer-Straße, gehen an der Nord-Süd-Straße entlang bis zur Fußgängerunterführung.
Nach der Fußgängerunterführung rechts, vorbei an der Reithalle danach immer links am Rankbach entlang, überqueren die Rankbachstraße und Jahnstraße. Nach der Jahnstraße an der Fußgängerbrücke über den Rankbach zur Kleinen Gasse. Am KASTRA rechts vorbei zum Rathausbrunnen. Hier treffen wir auch auf die 10 km Wanderstrecke (1. PW) „Durch den Stöckachwald zum Renninger See“ Auf der Weilderstädter Straße stadtauswärts kommen wir zur Bahnunterführung, gehen diese hindurch und kommen somit an der Schwabenschänke vorbei zum Ziel, der AVIA Tankstelle.